Presse bis 1969

 

Aller Anfang ist schwer

Bericht auch in der Gùmpa Nr. 103
Am Anfang war gar nichts, da der Fussball grosse Widerstände seitens der Lehrerschaft, der Kirche, der Behörden und auch der Eltern zu überwinden hatte. Da religiöse Organisationen, Mitinhaber einiger Tageszeitungen waren, war es nicht verwunderlich, dass in den Anfangsjahren des Freiburger-Fussballs keine Notiz genommen wurde – was aber noch verwunderlicher war, dass man dennoch Inserate über Fussball-Utensilien veröffentlicht hat – wohl des lieben Geldes wegen? Am 7.4.1895 wurde in Olten mit der Schweizer Fussball-Association (heute Schweizer Fussballverband, SFV) eine gesamtschweizerische Organisation ins Leben gerufen, der es gelang, das Bild des Fussballsports in der Öffentlichkeit allmählich zu verbessern. In unserem Kanton brauchte es aber noch einige Jahre.

​​​​​​​Die Recherchen ergaben auch Sachen, bei denen man sich aus heutiger Sicht dem Schmunzeln kaum entziehen konnte. 

Als das „weisse Haus“ noch im Birchhölzli stand: … wurde nämlich der Sportplatz Birchhölzli mit einem hübschen weissen Haus bereichert. Die Rede war natürlich von den „Umkleidekabinen“ – die etwas älteren unter euch, wissen welches gemeint war – oben an der Grenze des heutigen Parkplatzes stand das langgezogene „weisse Haus“.

Oder dieses: Wir machen unsere treuen Ehren-, Aktiv- und Passivmitglieder und Supportern nochmals darauf aufmerksam, daß wir auf die diesjährige Durchführung unseres traditionellen Silvesterballs, wegen der bald überall herrschenden Maul und Klauenseuche, verzichtet haben.

Oder wussten Sie: Das beim SCD-Waldfest 1966 schon die Fussball-Weltmeisterschaft live übertragen wurde. Die Grösse der Schwarzweiss-Bildschirme kann man sich ja wohl vorstellen.

Oder als in der Tageszeitung stand: …findet Im Hotel Central um 20 Uhr die ordentliche Generalversammlung statt. Sie ist obligatorisch für alle Aktive und Inaktive.

Die Einten unter euch wird das kaum Interessieren, aber für ein öffentlich zugängliches Onlinearchiv des SC Düdingen, sollten solche Sachen einfach auch dazu gehören.


18.06.1933 -  Der Fußballklub Düingen III begegnete Sonntag, den 18. Juni, der ersten Garnitur des F.C. Cordast, und das Treffen endete mit 3 : 0 Toren zu Gunsten des Platzklubs Düdingen. Diese Notiz dient zur Berichtigung falscher Aussagen. Gleichen Tags siegte F.C. Düdingen II gegen Gurmels II mit 4 : 1 Toren.
 
06.12.1934 -  Der Fußballklub Düdingen bestreitet dieses Jahr die Schweizerische Meisterschaft. Am letzten Sonntag schickte er den F.C. Central III mit einer saftigen Niederlage heim. Der F.C. Düdingen schlug den F.C. Central III mit 10 : 0.
 
April 1936 -  Der Fußballklub Düdingen veranstaltet am Ostersonntag, um ½4 Uhr, einen Wohltätigkeitsmatch, der vom starten Fußballklub Bümpliz und vom F.C. Düdingen bestritten wird. Die Bevölkerung von Düdingen wird diesen spannenden Match sicher mit Interesse erwarten. Die Einnahmen werden dem Vinzenz-Verein übermacht werden.
 
​​​​​​​
Fussball-Tournier in Düdingen
07.06.1936 -   Am Sonntag, den 7. Juni 1936, veranstaltete der Fußballklub Düdingen mit viel Erfolg sein Sportfest. Die Herren Merkle Chs., Stulz V., Meyer O., hatten alles bis ins Kleinste gründlich organisiert, so daß das Tournier mit seinen 14 Match‘s einen glänzenden Verlauf nahm. In der IV. Liga siegte Düdingen l gegen Freiburg II 3 : 1 und gewann dadurch den Wanderbecher Riedstern und den Ehrenpreis. In der V. Liga wurde Düdingen II Gruppenmeister und gewann dadurch den Henniez-Wanderpokal und den Ehrenpreis. Beauregard I an zweiter Stelle und Laupen I an dritter Stelle wurden mit Ehrenbecher ausgezeichnet.



12.06.1938 -  Das am letzten Sonntag, den 12. Juni 1938 durchgeführte Fußballtournier des F.C. Düdingen hatte einen guten Erfolg. Zum Tournier traten an: V. Liga: Laupen I, Gurmels I, Bümpliz II, Düdingen II und IV. Liga: Bümpliz I, Central III und Düdinqen I. Tourniersieger der V. Liga wurde Gurmels und gewinnt den „Henniez Wanderpokal“ für ein Jahr und den Tournier-Ehrenpreis, während in der IV. Liga Düdingen I siegte und den „Riedstern-Wanderpokal“ für ein Jahr und den Tournier-Ehrenpreis erringt.
 
15.07.1945 -  Der freiburgische Leichtathletikverband organisiert am 15. Juli 1945 seinen 1. Sektionswettkampf. Mit der, Durchführung ist der Sportklub Düdingen betraut. Zur Teilnahme find sämtliche Vereine des freib. Leichtathletikverbandes verpflichtet. Die Teilnehmerzahl ist wie folgt beschränkt: wenigstens 8 Teilnehmer pro Disziplin, wovon die drei besten gewertet werben. Es werden folgende Disziplinen ausgetragen: a. Fünfkampf: Läufe 100 m, 3000 m. Sprünge: Hoch- und Weitsprung. Wurf: Kugel 5 Kg. b. Pendelstafette 8 mal 80 Meter. Es kommen zwei Wanderpreise zur Austragung: a. Fünfkampf, b. Pendelstafette. Die Wanderpreise gehen in endgültigen Besitz eines Vereines wenn sie 3mal innert 5 Jahren vom gleichen Verein gewonnen wurden. Preise für gute Resultate in den einzelnen Disziplinen werden vom durchführenden Verein offeriert.
 
01.09.1945 -  Der Sportklub Düdingen organisierte am letzten Samstag, den 1. September 1945, zum 1. Mal im Sensebezirk die schweiz. Nachwuchswettkämpfe für Leichtathletik. Gegen 100 junge Wettkämpfer sind diesem Rufe gefolgt und legten ganze Kraft ein, um ihr sportliches Können zu beweisen. Diese Nachwuchswettkämpfe für Leichtathletik verfolgen den Zweck, die noch zum Teil schulpflichtige Jugend für einen schönen und gesunden Sport zu erfassen.
 
 ​​​​​​​
Stammlockal war das Hotel Central
31.12.1945 -  Der Sportklub ladet alle Kameraden und Kameradinnen, Gönner und Freunde ein zu einem traditionellen Familienabend am Sylvester, 31. Dez. 1945, um 19 Uhr im Hotel Central. Ein temperamentvolles Orchester wird Stimmung und Rhythmus herzaubern. Attraktionen, Sketch, alles in Kürze und Würze, nach dem Motto, klein aber fein.
 
04.07.1946 -  Der Vorstand macht nochmals alle Aktivmitglieder, Junioren und Damen aufmerksam auf die heutige ordentliche Generalversammlung Donnerstag, den 4. Juli 1946 um 20.00 Uhr im Hotel Central. Die Wichtigkeit dieser Generalversammlung bedingt, daß alle Mitglieder daran teilnehmen. Traktandenliste laut Statuten. Unentschuldigtes Fernbleiben wird nach Art, 8 mit Busse bestraft. ( Mitg. des Vorstandes ).
 
25.11.1946 -  Ueber 300 Fußballfreunde trafen sich letzten Sonntag auf dem Sportstation Birchhölzli, um dem Spiel Düdingen - Freidurg ll beizuwohnen.
Kaum hatte der Schiedsrichter den Ball freigegeben, begann Düdingen mit vollem Einsatz das gegnerische Gehäuse scharf unter die Lupe zu nehmen. Schon in der sechsten Minute brachte Zosso Moritz durch einen Treffer Düdingen in Führung. Immer und immer wieder greifen die Einheimischen an, leider vergebens, denn der freibg, Torhüter war seiner Aufgabe gewachsen. In der 26. Minute konnte Freiburg zum 1 : 1 aufholen und ging in der 44. Minute mit 2 : 1 in Führung.
Die zweite Hälfte des Spieles blieb torlos, zeigte aber auch wunderbare Arbeit. Beide Mannschaften setzten immer scharf zum Angriff an, doch die Verteidigungen waren ihrer Aufgabe mehr oder weniger gewachsen. Während dem Spiel wurde ein Stillschweigen von einer Minute eingeschaltet zu Ehren des verstorbenen Hr. Josef Zurkinden, Vater unserer Aktivmitglieder Josef und Emil.
Unsere Spieler haben sich während dem Spiel ausgezeichnet gehalten. Wenn schon der Erfolg ausblieb, so können wir ihnen für den flotten Einsatz, den sie lieferten, nur gratulieren. Das Resultat aller Spiele bis heute läßt uns keineswegs täuschen, sondern als Sportler setzen wir uns immer mutig ein.

19.04.1947 -  Am Sonntag treffen sich um 15 Uhr 15 auf dem Sportplatz Birchhölzli Düdingen, die 1. Mannschaften des FC Payerne und des SC Düdingen. Nach dem prachtvollen Spiel gegen den Gruppenmeister Ambrosiana, verspricht auch der morgige Sonntag allen Freunden des Fußballs Freude und Spannung. Bei der Senslermannschaft ist der schöne Kameradschaftsgeist und der volle Einsatz bis zum Schlußpfiff besonders hervorzuheben. So bereitet einem ein Spaziergang in Birchhölzli doppelte Freud. Um 13 Uhr 30 trifft sich Beauregard mit der 2. Mannschaft zum Vorspiel. Am Sonntag , den 27. April findet im Birchhölzli der 7. freibg. Kant. Geländelauf statt. Die Anmeldefrist laust am Montag, den 21. April ab.

28.01.1948 -  Heute Abend, um 20.00 Uhr Klubversammlung im Hotel Central. Die Wichtigkeit der Traktandaliste in Einblick auf die Zentralschweizerische Geländelauf Meisterschaft am 21. März in Düdingen verlangt, daß alle Mitglieder anwesend sind. Der Vorstand.

 
Internationales Spiel
11.04.1948 -  Am Sonntag, den 11. April 1948 treffen sich auf, dem Sportplatz Birchhölzli in Düdingen unsere 1. Senslermannfchaft mit dem Sport-Club Innsbruck zu einem Freundschaftstreffen. Dieses 1. internationale Spiel in unserem Bezirke verdient die volle Sympathie unserer Bevölkerung. Innsbruck, die 4. größte Stadt Oesterreichs hat ungefähr 65.000 Einwohner und ist der Hauptort des Landes Tirol. Wir freuen uns auch auf den sportlichen Kampf von Sonntagnachmittag auf dem Birchhölzli und auf die persönliche Kontaktnahm mit unseren Kameraden jenseits der Grenze. Kameraden aus dem Tirol, seid herzlich willkommen Wir hoffen, daß recht viele Besucher als Zuschauer die Gäste beehren, werden. Als Vorspiel zu dem um 15 Uhr angesagten Propagandaspiel Rot-Weiss Innsbruck- SC Düdingen zeigen die Junioren von Düdingen ab 13 Uhr 15 ihr Können. Dieses Propagandatreffen endete mit einem Sieg der Gäste von 4:2 Toren, das dem sportliebenden Publikum von Düdingen einen sehr guten Eindruck hinterliess. Die schönen Leistungen beider Mannschaften wurden mit Applaus quittiert. Die Mannschaft Rot-Weiss Innsbruck änderte seinen Namen Anfang März 1949 auf Austria Innsbruck und spielte die Saison 1948/49 in der Landesliga Tirol.
22.09.1948 -  Der Fußballklub „Quick van Nymwegen, der vor einiger Zeit beim F.C. Düdingen zu Gast war, gibt ein eigenes Bulletin heraus. In der Nummer 4 veröffentlicht der Vorsitzende, Herr Huismann, eine offizielle Dankabstattung an seine Düdinger Sportsfreunde. Die begeisterten Worte der Anerkennung für die Düdinger Gastfreundschaft sowie die Schönheiten unseres Landes bezeugen, wie gut es den Nymweger Fußballer bei uns gefallen hat.

31.12.1949 -  Heute Abend veranstaltet der Sport-Club im Hotel Central den traditionellen Sylvesterunterhaltungsabend. Das Orchester Seerose wird für die nötige Stimmung sorgen. Es ist alles vorgesehen, um das Publikum, daß uns sicher mit seiner Anwesenheit beehren wird, echt sportlich und gemütlich zu unterhalten. Passivmitglieder haben auf Vorweisung der Karte freien Eintritt.

13.06.1950 -  Am Mittwoch, um 20.00 Uhr findet im Hotel Central eine wichtige Clubversammlung statt. Es ist die letzte vor der Generalversammlung. Die Wichtigkeit der Traktanden verlangt ein vollzähliges Erscheinen aller Aktiven und Freunde. Es wird Beschluß gefaßt über den Kant. Sektionswettkampf vom 9. Juli in Düdingen, über das Turnier, über die Clubreise,  über einen Uebertritt der 1 . Mannschaft zur Region Zentralschweiz etc.

26.07.1950 -  Donnerstag, den 27. Juli, findet Im Hotel Central um 20 Uhr die ordentliche Generalversammlung statt. Sie ist obligatorisch für alle Aktive und Inaktive. Die Passiv- und Ehrenmitglieder sind herzlich eingeladen. Die sehr große Aktivität im vergangenen Vereinsjahr, Pläne für die neue Saison, Neuwahl des Vorstandes bedingen, daß alle Freunde recht zahlreich an dieser Generalversammlung teilnehmen.
​​​​​​​
07.02.1951 -  Die Winterpause im Fußball ist zu Ende. Die 1 . Mannschaft des Sport-Clubs Düdingen beginnt die 2. Saisonhälfte als Spitzen-Club seiner Gruppe. In 10 Spielen gewannen sie deren 9, schossen 5 Tore und ließen nur 7 mal ihren Torhüter der Ball im Netz holen. Die Junioren sind mit Tour-de-Treme punktgleich und stehen an der Tabellenspitze. Sie mußten noch nie das Birchhölzli geschlagen verlassen. Es lohnt sich also, nach einer längeren Krise wieder ins Birchhölzli zu spazieren, man wird nicht enttäuscht sein. In der Clubleitung des Sport-Club trat ebenfalls ein Wechsel ein, indem in der letzten Clubversammlung das Präsidium wiederum Max Baeriswyl, Lehrer, anvertraut wurde. Der Vorstand hat für alle Abteilungen des Fußballs den Trainingsbeginn auf Mittwoch, den 7. Februar in der Turnhalle festgesetzt. Unser alter Freund Guido will auch wieder dabei sein. Die Meisterschaft beginnt am 11. Februar wieder.

Mai 1951 -  Am Sonntag, um 15 Uhr spielt der Sport-Club Düdingen sein letztes Meisterschaftsspiel gegen Liebistorf. Die 250 Zuschauer, die dem letzten Spiele gegen Bösingen beiwohnten, haben sich alle erfreut an den schönen Leistungen. Morgen heißt es das letzte Spiel gewinnen, damit Düdingen Gruppenmeister ist, und so in die Finale kommt um aufzusteigen. Liebistorf wird aber seine Punkt nicht leicht verschenken, denn durch eine Niederlage der Düdinger würde FC Bösingen Gruppenmeister. Dieses Spiel besitzt also auch für Bösingen eine Entscheidung. Sicher werden am Sonntag wieder viele Leute ins Birchhölzli wandern.


15.07.1951 -  SC Düdingen in Schwyz. Am Sonntag reiste die Sensler Fußballmannschaft zum Abschluß ihrer erfolgreichen Saison in die Innerschweiz. Auf dem Fußballplatz Ibach bei Schwyz besiegten die Düdinger zuerst den FC Goldau 3 : 0. Es lief alles gut. Die Sturmlinie spielte fein zusammen und zeigte saubere Aktionen. Nach dem Mittagessen, wollte es nicht mehr so gut rollen, so daß es gegen den 2. Liga-Verein Brunnen nur zu einem 2 : 2 kam, nachdem er vorerst 2 : 0 führte. Nach einem wolkenbruchartigen Gewitterregen mußten wir gegen FC Lachen antreten. Lachen war Finalist der 2. Liga und machte die Aufstiegsspiele zur 1. Liga mit. Eine Ballkontrolle war auf dem Platze nicht mehr möglich. Die Muotta, rechts vom Platze begann zu rauschen und schwoll innert einer halbe Stunde zu einem reißenden Strome an, so daß wir darob unsere Niederlage von 2 : 1 ganz vergaßen. In der Preisverteilung hatten wir die größte Freude daß die Mannschaft aus Düdingen wegen ihrer sportlichen Haltung von der Jury mit dem Fairnesspreis beehrt wurde. Die Resultate: 1. FC Brunnen, 2. FC Höngg ( Zürich ), 3. FC Lachen, 4. SC Düdingen, 5. FC Schwyz 6. FC Goldau, Fairnesswanderpreis, SC Düdingen.

05.08.1951 -  Im Monat August beginnt wieder die Fußballmeisterschaft. Noch sind drei Sonntage bis die Kämpfe um die Punkte beginnen. Der Fußballklub Freiburg hat aus den vergangenen Jahren die Lehre gezogen und will mit einer kampftüchtigen Mannschaft anfangen. Um seine Spieler einzuüben und auch um neue Freunde zu werben spielt unsere Nationalligamannschaft erstmals in Düdingen. Am Sonntag, den 5. August werden wir also im Birchhölzli in Düdingen die neue komplette Mannschaft von Freiburg I gegen den Sport-Club Düdingen um 16 Uhr 30 zu einer schönen Fußballdemonstration sehen. David und der Riese Goliath vielleicht, aber unsere Sensler werden sich alle Mühe geben, nicht nur zu verteidigen, sondern auch Tor zu schießen. Freunde des Fußballs, aus Sympathie zu unseren Gästen des FC Freiburg erscheint recht zahlreich im schattigen Birchhölzi und für die Freunde von auswärts rufen wir in Erinnerung, daß noch gleichzeitig in Düdingen Trachtenchilbi ist. Also Auf Sonntag In Düdingen. Fußball-Vorschau .
​​​​​​​Freiburg I : Düdingen. Am Sonntag, um 16 Uhr 30 wird die 1. Mannschaft des FC Freiburg im Birchhölzli in Düdingen zu einem Freundschaftstreffen antreten. Die Freiburger werden zum 1. Spiel in der neuen Formation der Meisterschaft 1951 / 52 aufgestellt. Dougoud im Tor, der trotz aller Gerüchte nicht zu Young Fellows geht , sondern bei Freiburg bleibt, Haug von Graßhoppers mit Hartmann, Müller, Rätzo etc . in der Sturmlinie, im Ganzen eine Mannschaf, die nächste Saison gewillt ist, von Anfang an in der Spitze des Klassementes zu stehen. Es lohnt sich also für Jung und Alt einen Spaziergang in Birchhölzli anzutreten. Düdingen ist bereit, auch viele Gäste von der Umgebung zu begrüßen und die Trachtenchilbi besorgt für jedermann vor und nachher den gemütlichen Teil. Am Sonntag also zwei Fliegen auf einen Streich .

 
... wurde nämlich der Sportplatz Birchhölzli mit einem hübschen weissen Haus bereichert.
20.12.1951 -  In einer außerordentlichen Generalversammlung nahmen am letzten Mittwoch die Mitglieder Stellung zu einer reich befrachteter Traktandenliste. Der Vorsitzende Max Baeriswyl gab Kenntnis über die erfolgreiche halbe Saison der Fußballspieler, über das schöne Ergebnis der Leichtathleten und über der Bau der Garderobe. Seit einiger Zeit wurde nämlich der Sportplatz Birchhölzli mit einem hübschen weissen Haus bereichert. In gemeinsamer Arbeit der Aktiven wurden die Vorarbeiten geschaffen. Die Firma Clerc, Düdingen besorgte den Aufbau und in hübschem Gewände zeigt sich heute das Gebäude 12 Meter lang und 6 Meter breit umfaßt es 2 Ankleideräume, 1 Douchenanlage, 2 Toiletten und einer Geräteraum . Daneben stehen die hohen Stangen um im Frühling mit Scheinwerfern versehen zu werden. Damit kann bald am Abend trainiert werden; eine alte Sehnsucht ging damit in Erfüllung. Die finanziellen Sorgen lasten aber immer noch schwer auf dem Verein, obschon durch das Sporttoto der Ausbau erleichtert wurde. Einige Aenderungen brachte das Wahlgeschäft. Nach 7 Jahren Präsidium schied Max Baeriswyl aus dem Vorstande. Als neuer Präsident beliebte der bisherige Vizepräsident Josef Brülhart. Zu seiner Seite stehen als Vizepräsident Wider Rochus, als Sekretär Heltner Arthur und Hayoz Romain und die Kasse übernahm Hugo Widder. Die « Altjahrskommission » gab Aufschluß über den Vereinsanlaß am Sylvester im Hotel Central und hofft, daß ein großer Besuch die Vorarbeiten belohne. Für den Sommer wurde auch wieder eine Auslandsreise vorgesehen. Mit den besten Hoffnungen für einen Aufstieg im neuen Jahr schloß der Vorsitzende die Sitzung. M. B.​​​​​​​

04.03.1952 -  Geländelaufmeisterschaft in Düdingen. Am 16. März findet in Düdingen, die vom Sport - Club Düdingen organisierte Zentralschweizerische Geländelaufmeisterschaft 1952 statt. Bei dieser Veranstaltung treffen sich die besten Läufer aus den Kantonen Bern und Freiburg und messen sich um den Titel des Regionalmeisters in den Kategorien Junioren ( 4 km ), Senioren ( 6 km ): sowie in Kat. A ( 10 km ) und B ( 6 km ). Ein 2 km Lauf für Schüler eröffnet um 14.45 Uhr die Veranstaltung. Anmeldungen sind bis spätestens den 11. März an den Sport-Club Düdingen zu richten. Das Organisationskomitee erwartet einen zahlreichen Aufmarsch von Wettkämpfern und Publikum.
​​​​​​​​​​​​​​
 
Traditionelles Turnier des SCD
04.07.1952 -  Eine erfolgreiche Fußballmannschaft. Nachdem sich der Sport-Club Düdingen, mit zwei schönen Siegen gegen den FC Estavayer und FC Domdidier und einem Unentschieden mit dem FC Corminboeuf, den Aufstieg in die 3. Liga errungen hat, ist es ihm auch gelungen, in einem erneuten Kampf um die Freiburger Meisterschaft den FC Corminboeuf zu schlagen. Die physisch wie technisch starke Elf hatte sich somit für den Final klassiert und sich auch als Favorit angemeldet. Mi einem glänzenden Spiel auf dem Stade Communal in Bulle hat der SCD, wie erwartet, den FC Châtel-St-Denis mit 6:2 Toren geschlagen. Der erfolgreichen Elf: Ducret Albert, Wider Rochus, Wieder Hugo, Jungo Kanis, Egger Josef, Ducret Marius, Hayoz Romain, Jenni Cornel, Heldner Arthur, Brühlhart Josef, Delmonico Julius, gratulieren wir herzlich und wünschen dem 3. Liga Neuling viel Glück . Daß es dem SCD gelungen ist, sich während der ganzen Saison so meisterhaft zu halten verdanken sie nicht wenig Ihrem Präsident und Spielertrainer Brülhart Josef, der sich der Mannschaft mit voller Hingabe widmete.

31.07.1952 -  Am 26. Juli fand im Hotel Central die ordentliche Generalversammlung statt. Die schöne Teilnehmerzahl bewies das große Interesse dem Club gegenüber. Nachdem der Sekretär das Protokoll verlesen und der Präsident einen inhaltsreichen Jahresbericht vorgelegt hatte, gab die Jahresrechnung darüber Aufschluß, daß auf finanziellem Gebiet während der Saison 51/52 ordentliche Fortschritte erzielt wurden. Nach der Dechargeerteilung an das Komitee, ist der Vorstand wie folgt neu bestellt worden: Präsident: Roggo Marcel; Vize-Präsident: Heldner Arthur; 1. Kassier: Wider Hugo; 2. Kassier: Wider Rochus; 1. Sekretär: Decorvet Josef; 2. Sekretär: Roggo Marius; Mannschaftstrainer und Beisitzer: Brülhart Josef. Sämtliche Traktanden wurden reibungslos erledigt. Um 22.30 Uhr wurde der geschäftliche Teil geschlossen und die ganze Sportfamilie pflegte bei gemütlichem Zusammensein gute Kameradschaft. Die Fußball-Saison des SCD beginnt mit dem traditionellen Turnier am 10. August 1952 auf dem Sportplatz Birchhölzli. ( Siehe Inserat. )​​​​​​​
​​​​​​​
 
Gar seltenes Spiel
04.03.1952 -  Der Sport-Club Düdingen hat für sein letztes Trainingsspiel, vor Saisonbeginn, die starke Senioren-Mannschaft von Düdingen verpflichten können. Daß dies ein interessanter Gegner ist, dürfte jedem Fußballanhänger bekannt sein; und wir sind überzeugt, daß die Zuschauer auf ihre Rechnung kommen werden. ( Siehe Inserat. )

01.08.1953 -  Sportklub Düdingen Unter der Leitung des geschätzten Präsidenten Hr. Roggo Marcel, versammelten sich am letzten Samstag, im Hotel Central, eine schöne Anzahl Sportkameraden zur ordentlichen Jahresversammlung. Der Vorsitzende entbot den Anwesenden herzlichen Gruß. Besonderen Gruß richtete er an die verehrten Ehrenmitglieder und Gönner, u.a. Hr. Dir. Leoni, Hr. Wicky, Hotelier, wie auch an seine werte Gemahlin, so auch an den Vertreter des Kantonal-Verbandes Hr. Krattinger aus Freiburg. Das Protokoll der letzten Jahresversammlung, verlesen durch den Verfasser Hr. Heldner, wurde einstimmig genehmigt. Der Präsident gab einen kurzen Bericht über Tätigkeit und Erfolg des verflossenen Meisterschaftsjahres. Er verdankte das gute Gelingen vorab seinen getreuen Vorstandskollegen sowie allen Mitgliedern für den flotten Sportgeist. Besondern Dank richtete er allen Sportfreunden und Gönnern, die durch ihre Mithilfe, Sympathie und finanzieller Unterstützung ihre Treue zum Sportklub bezeugten. Die den Anwesenden unterbreitete Jahresrechnung wurde einstimmig gutgeheißen und dem getreuen Kassenverwalter Hr. Wider Hugo der beste Dank ausgesprochen. Ausführlichen Bericht erstatteten ebenfalls die Herren Egger Josef als eifriger Materialverwalter sowie Jenny Cornel als pflichtbewußter Platzchef; ihnen sei die geleistete Arbeit bestens verdankt.
Das Wahlergebnis erwies die mit großem Applaus bestätigte Wiederwahl des Präsidenten Hr. . Vizepräsident Hr. Heldner Arthur; 1. Kassier Hr. Wider Hugo; 2. Kassier Hr. Decorvet Josef mit den Platzkassierern Hr. Hett Josef sowie die Damen Gaby und J. Wider; Sekretär ( neu ) Schafer Georges; Materialverwalter Hr. Egger Josef; Platzchef Jenny Cornel; Trainer Hr. Brülhart Josef; Capitain Hr. Jungo Kanis für die I. und Hr. Schwaller Josef für die II. Mannschaft. Mitglied der Spielkommission Hr. Ischy Max, Freiburg. Neu und mit großer Freude ist die Anmeldung einer Juniorenmannschaft zu erwähnen unter der Betreuung von Hr. Stulz Paul. Ist es doch für jeden Klub von großer Wichtigkeit, mit der nötigen Einwilligung der Eltern, die Jungen für diesen fairen Sport heranzuziehen. Nebst dem Fußballsport kann auch die Leichtathletik schöne Erfolge verzeichnen und dies unter der Leitung von Hr. Wider Rochus. Erwähnenswert ist die erfreuliche Mitteilung des Kantonal-Vertreters Hr. Krattinger, der uns bekannt gab, daß unser Klub in der letzten Meisterschaft keine Strafpunkte seitens des Kantonalverbandes zu verzeichnen hat, wofür wir an der nächsten kant. Delegiertenversammlung das Lob entgegennehmen dürfen. Mit einem « Glückauf für die kommende Meisterschaft » schloß der Vorsitzende die gutabgelaufene Versammlung. gs​​​​​​​
​​​​​​​
12.09.1953 -  « Hopp — Düdingen !» Vor zwei Wochen begann für unsere beiden Mannschaften die Meisterschaftsrunde 1953/54. Freudig überraschte uns die Geste unseres Ehrenmitgliedes Wicky, der von seiner Italienreise unserem Club zur Eröffnung der Meisterschaft einen erstklassigen Ball schenkte. Die II . Mannschaft eröffnete die Meisterschaft mit dem verdienten Sieg gegen den Klub Gurwolf. Letzten Sonntag mußten sie sich gegen den starken Gegner Kerzers mit einem Unentschieden begnügen. Damit steht sie schon in den ersten Rängen. Unsere I . Mannschaft hingegen hat ihr volles Glück noch nicht gefunden. Als 3. Liga-Club hat sie ihr 1. Spiel mit dem starken Stadtklub Richemond ausgetragen. Das Spiel endete 2:2. Letzten Sonntag bestritt sie in Freiburg gegen den gewiß stärksten 3. Liga-Club Freiburg, ein Spiel, welches ebenfalls unentschieden ausfiel. Ein Sieg für unsere Mannschaft wäre reichlich verdient gewesen. Morgen, Sonntag begegnen sich auf dem Sportplatz Birchhölzli die Mannschaften Gurmels II — Düdingen II und als Hauptziel Siviriez — Düdingen I. Wir heißen alle Sportfreunde recht herzlich willkommen.

​​​​​​​
​​​​​​​
Natürlich mit Tanz
21.08.1954 -  Morgen Sonntag, den 22. August, ab 10.00 Uhr, treffen sich auf dem Sportplatz Birchhölzli in Düdingen 6 Mannschaften zu ihrem traditionellen Fußballturnier. Die Gruppen sind in 3. und 4. Liga eingeteilt. In Gruppe I ( 3. Liga ) spielen Domdidier I , Gurmels I und Düdingen I um den Gruppentitel. In der Gruppe II ( 4. Liga ) sind Post-Bern, Tafers und Düdingen II im Rennen um den Becher zu finden. Gespielt wird je 2 Mal 15 Min., jede Mannschaft gegen die andere in jeder Gruppe, anschließend Finalspiele. Dieses Jahr wird zum ersten Mal um einen neuen Cup-Pokal gekämpft, da der letzte endgültig von der Senslerelf-Düdingen I vorletztes Jahr gewonnen wurde. Wer wird wohl die Mannschaft sein, welche als erste ihren Namen eingravieren darf ? Man weiß aus alter Sporterfahrung, daß es immer große Ueberraschungen gibt in einem Turnier. Aber dennoch ist für jede Mannschaft das Glück gleich groß. Und wem es morgen zuwinkt, werden diejenigen erfahren, die auf dem Sportplatz sind.
Doch wem der Fussballsport nicht zusagt, dem ist die Gelegenheit geboten, sich ab 15 Uhr im Hotel Central zu amüsieren. Die Kapelle Alpengruß, welche schon am Waldfest der Musikgesellschaft spielte, sorgt für rassige Unterhaltung und Tanzmusik. Auch gibt es verschiedene Spiele, Tombola und die Möglichkeit ein Auto oder ein Motorrad zu gewinnen !!! ... Der Sport-Club heißt Sie alle herzlich willkommen.  ( Siehe Inserat. ). 


​​​​​​​
Spitzenspiel im Birchhölzli
​​​​​​​02.10.1954 -  Morgen Sonntag, den 3 . Oktober treffen sich um 15.00 Uhr, auf dem Sportplatz Birchhölzli in Düdingen: Freiburg II — Düdingen I zu ihrem Meisterschaftskampf um die 2 Punkte. Freiburg II verfügt über eine sehr gute Mannschaft, denn Schwab, Esseiva, Dietrich, Reinmann, sind alles bekannte Spieler. Letzten Sonntag gewannen sie in Freiburg gegen Central klar 5:1. Düdingen dagegen verlor vor 3 Wochen zu Hause gegen Gurmels I knapp 4:3 durch Handspenalty 4 Min. vor Schluß. Es ist aber noch beizufügen, daß Düdingen über eine sehr junge Mannschaft, welche aber mit der Zeit zu einer tüchtigen Senslerelf heranrückt. Im Vorspiel stehen sich Richemond — Düdingen Junioren gegenüber. Richemond gewann letzten Sonntag gegen Beauregard knapp 2:1. Unsere Jungens dagegen gewannen in Freiburg gegen Central hoch 10:0. Man sieht am Nachwuchs fehlt es also nicht im SCD. Wer am Sonntag auf dem Sportplatz ist, wird sicher zwei sehr spannende Spiele zu sehen bekommen. Ab 15.00 Uhr spielt im Hotel Central das Orchester « Les Chralys » aus Freiburg zum Tanze. Auch sind verschiedene Spiele, sowie Tombola vorgesehen. Kommt alle, die Musik spielt für sie. ( Siehe Inserat. )

26.11.1954 - Nachdem es der I. Mannschaft gelungen ist, letzten Sonntag Richemond 2:1 zu schlagen, steht diese im Zwischen-Klassement in der 3. Liga, II. Gruppe an 2. Stelle. Bei den Junioren wurde eine Vorrunde gespielt. Düdingen und Freiburg B steigen In die stärkere Grurppe auf, die sich jetzt aus: Düdingen, Freiburg B, Liebistorf, Murten, Remund und Freiburg C zusammensetzt. Das erste Spiel findet morgen Sonntag um 14.00 Uhr auf dem Birchhölzli statt. Die Mannschaften sind Düdingen - Freiburg C. Die II. Mannschaft ist spielfrei, und die erste spielt um 14.00 Uhr in Freiburg auf dem Guintzet gegen Beauregard I. Wer gewinnt, ist sehr wahrscheinlich Herbstgruppenmeister. 

Dezember 1954 -  Infolge des Hinschiedes des Hochw. Herrn Pfarrer Adolf Pellet werden wir unseren traditionellen Sylvester-Abend im Hotel Central nicht durchführen. Die Inhaber von guten Tombola sind gebeten, die Lose aufzubewahren, um sie dann anläßlich der Veranstaltung, welche im Monat Februar stattfinden wird, einzulösen. Wir entbieten allen Sportlern, Freunden und Gönnern unsere besten Wünsche zum Jahreswechsel.

24.09.1955 -  Morgen Sonntag, um 15 Uhr, wird unser geschätztes Publikum einen spannenden Match zu sehen bekommen, dies in der Gegenwart der starken Stadtmannschaft « Beauregard I ». Die Junioren messen sich zu Beginn der Meisterschaft gegen den Neuling Gurmels um 13.30 Uhr. Als letztjähriger Sieger der kant. Juniorenmeisterschaft werden unsere Jungen ihr Möglichstes tun, den ehrenvollen Titel zu verteidigen.

​​​​​​​
1. Grümpelturnier
10.06.1956 -  Am Sonntag findet in Düdingen ein kleiner « Krieg aller gegen alle » statt. Einige Sportfreunde haben eine originelle Initiative lanciert — und gleich beim ersten Anhieb glänzenden Erfolg geerntet. Seit vielen Tagen ist das Ereignis Tagesgespräch bei Jung und Alt und Mann u. Frau; es wird auf dem Sportplatz Birchhölzli ein Grümpelturnier durchgeführt. Nicht weniger als 20 Mannschaften werden sich im richtigen sogenannten Fußball messen. Und die Sportskanonen rekrutieren sich aus allen Lagern: Firmen, Fabriken, Unternehmungen, Vereine, Jugendorganisationen. Das Programm ist einzigartig, der gebotene Sport vielversprechend. Die ulkigen Zwischenfälle werden zahllos sein. Man darf füglich sagen: das ganze Volk spielt Fußball. Wenn dabei der richtige Geist der Kameradschaft, der körperlichen Ertüchtigung und des Sichverstehen herrschen, dann ist diese Initiative zu begrüssen und zu bejahen. Es wird in Aussicht genommen, u.a. einige Talentspieler nachher an den FC Freiburg abzugeben. Jedenfalls: das Sportereignis des Jahres 1956 heißt Grümpeltournier Düdingen. Das ganze Volk macht mit. Für Ängstliche und Scheue: auf die Engagierung der Television ( zu Deutsch: Fernsehen ) wurde für dieses Mal verzichtet.

24.08.1956 -  Der stets sehr aktive Sportverein Düdingen hielt vor einiger Zeit unter dem Vorsitz seines Präsidenten, Hrn. Georges Schafer, die ordentliche Generalversammlung ab. Nebst den zahlreich erschienenen Aktiven konnten die Ehrenmitglieder Yvan de Meyer, sowie Hr. und Frau A. Wicky begrüßt werden. Aus dem Jahresbericht ist ersichtlich, daß im verflossenen Fußballjahr wiederum einige schöne Erfolge zu verzeichnen waren. Die erste Mannschaft errang in ihrer Gruppe den 3. Platz und wurde zudem erstmals Sieger im Freiburger-Cup. Die zweite Mannschaft konnte zufolge mangels an  Reservespielern die Meisterschaft nicht zu Ende spielen. Die Junioren waren zu Beginn der Meisterschaft wiederum erfolgreich und mußten erst gegen Ende eine Niederlage entgegennehmen und landete damit im 3. Rang. Am Turnier in Dürrenast wurde die erste Mannschaft Sieger und gewann dazu noch den Fairnesspreis.
Dem Silvesterabend und besonders dem Grümpelturnier waren volle Erfolge beschieden. Aus dem Kassabericht ist ersichtlich, daß die Passivmitgliederzahl erheblich gestiegen und damit dem Verein vermehrten finanziellen Rückhalt gesichert ist. Unter den Spielermutationcn sind 2 Austritte, sowie 3 Neueintritte zu verzeichnen. Ferner kommt der Spieler Marcel Zbinden vom FC Zürich in die 1. Mannschaft zurück. Bei den Wahlen mußte die Demission des Präsidenten, sowie mehrerer anderer Vorstandsmitglieder entgegengenommen werden. Das neue Komitee wurde schließlich wie folgt bestellt: Präsident: Kanis Jungo, Garagist; Vizepräsident: Polykarp Schaller, Metzger; Sekretär: Bernhard Riedo, Student, Kassier: Guido Groß, Buchhalter; Beisitzer: Hugo Wider und Josef Hett. Die übrigen Chargen bleiben wie bisher. Zur demnächst beginnenden Spielsaison 1956/57 wird der Sportclub Düdingen unter der neuen Leitung mit frischem Elan in den Kampf treten.​​​​​​​

26.04.1957  -  Nach einer sehr erfolgreichen Spielsaison ist es der ersten Mannschaft des S.C. Düdingen gelungen, sich mit dem 3:1 Sieg vom Sonntag, den 14. April gegen F. C. Courtepin die Gruppenmeisterschaft zu sichern. Zum Aufstieg in die 2 . Liga muß die Mannschaft noch gegen die verschiedenen Gruppenmeister antreten und wir wünschen der verjüngten aber sehr effektiv spielenden elf weiterhin Glück und Erfolg. Die aufstrebende und tüchtige Mannschaft verdient für ihre sportliche Haltung sowie für den diesjährigen schönen Erfolg ein Gesamtlob, sowie die tatkräftige Unterstützung des sportliebenden Düdinger-Publikums.

07.07.1957  -  Am kommenden Sonntag, den 7. Juli wird auf dem Sportplatz Birchhölzli zum zweiten Mal ein Grümpelturnier ausgetragen. Das letztjährige Turnier fand bei der Bevölkerung großen Anklang und der reibungslose Verlauf der Veranstaltung trug den Organisatoren Anerkennung ein. — Den damaligen Besuchern drängte sich eine Feststellung auf, der man den Gesprächen immer wieder begegnen konnte: Dem Turnier fehlte bei vielen Gruppen die Freude am Spiel, die einem verbissenen Ernst und manchmal recht hartem Ringen um den blossen Erfolg Platz gemacht hatte. Während sonst bei Dorfturnieren die Freude am Spiel um des Spieles und des Vergnügungswillen im Vordergrund Steht und man deshalb auch über eingesteckte Tore unbeschwert lachen kann, lösten da Tore oder Spielfehler oft eine Flut von unbeherrschten Vorwürfen aus. Dies ist außerordentlich zu bedauern. Passen sie doch so schlecht zu richtig verstandenem Sport. Vielleicht könnte einem kommenden Turnier einmal ein Preis der Sportlichkeit für anständiges und sportliches Verhalten auch im Falle einer Niederlage ausgesetzt werden. So hoffen wir denn, das die Spieler am nächsten Sonntag viel zur Erheiterung der Gemüter beitragen werden. Dann wird sich Alt und Jung einfinden, denn der Hunger nach gesunder Freude ist groß.
 
2. Grümpelturnier

 
 
 
​​​​​​​02.03.1958  -  Mit der Wiederaufnahme der Meisterschaft in den unteren Spielklassen treten morgen Sonntag, 2. März, auf dem Sportplatz Birchhölzli, Düdingen, die Mannschaften Courtepin I gegen Düdingen I zum Punktewettkampf an. Düdingen ist in seiner Gruppe an der Spitze des Klassements und wird gewiß alles daran setzen, möglichst beide Punkte für sich zu buchen, während Courtepin alles Interesse hat, das Beste zu zeigen, um ein Unentschieden oder gar einen Sieg davon zu tragen. Beim Vorspiel um 13. 30 Uhr sind Liebistorf und Düdingen II an der Arbeit zu sehen. Die fußballiebende Bevölkerung wird sicher einem schönen Spiel beiwohnen können und wenn noch sonniges Wetter beschieden sein sollte, wird sich der Spaziergang nach dem Birchhölzli doppelt lohnen. 

​​​​​​​
Aufstiegsspiele
​​​​​​​08.06.1958  -  Morgen Sonntag findet das entscheidende Aufstiegsspiel gegen die erste Mannschaft des FC Fetigny statt. Letztere Elf, sowie der FC Siviriez gewannen beide Vorspiele, sodaß unsere junge Mannschaft alles daran setzen muß, dieses Spiel zu gewinnen. Die Spielleitung wurde dem bekannten Internationalen Rene Baumberger aus Lausanne übertragen. Ein Gang ins Birchhölzli wird sich morgen Sonntag lohnen. 

​​​​​​​19.04.1958  -  Morgen Sonntag, den 20. April, findet im Birehhölzli das letzte Heimspiel der ersten Mannschaft des Platzclubs statt. Es steht, dies « Fußballer des FC Beauregard I denjenigen des SC Düdingen I gegenüber. Dieser Match verspricht sehr spannend und interessant zu werden, da Düdingen nur noch einen Punkt benötigt, ums sich die Gruppenmeisterschaft zu sichern und Beauregard sich endgültig aus der Abstiegszone retten will. Uebrigens hat Beauregard einen bemerkenswerten Formanstieg zu verzeichnen und darf von der Platzelf nicht unterschätzt werden. Die Schwarzweißen werden alles dran setzen, um wenigstens ein Remis zu erlangen. Sie werden den Blauen sicher nichts schenken und ihnen das Leben möglichst sauer machen. Hoffentlich wird ein sportliches, zahlreiches Publikum am nächsten Sonntag um 15 Uhr seine Lieblinge zu einer schönen, sportlichen Leistung anfeuern. 

 
SCD als Organisator
​​​​​​​24.08.1958  -  Letzten Sonntag fand in Düdingen der Einzelwettkampf des Freiburger Amateur-Leichtathletik-Verbandes statt. Schon seit einiger Zeit war die Klubleitung des SC Düdingen unter dem Präsidium von Herrn Hans Brülhart für die Organisation dieses Wettkampfes besorgt. Ihre Bemühungen waren nicht umsonst, denn eine schöne Anzahl Athleten fanden sich in den verschiedenen Kategorien zum Start ein. Die erzielten Resultate sind gegenüber anderen Jahren höher ausgefallen, trotzdem die Läufe auf dem Fußballterrain durchgeführt werden mussten und auch die Sprunganlagen nicht dieselben waren wie in Stadions. Brügger Robert, AC Ueberstorf, gewann neuerdings den Fünfkampf bei den Aktiven mit 2511 Punkte und den Wanderbecher endgültig, gefolgt von Rumo Otto, SC Düdingen, und Keller Michel CA Freiburg. Die Junioren I wurden, wie schon letztes Jahr, von Bourquard Andre, CA Freiburg, gemeistert, der für die 3 Disziplinen ein Punktetotal von 1328 erreichte. Anläßlich der Rangverkündigung, die im Hotel Central stattgefunden hat, dankte der Präsident des SC Düdingen allen Athleten für ihre Teilnahme. Der Präsident des Verbandes, E. Humberset, stellte mit Freuden fest, daß die Beteiligung gegenüber anderen Jahren etwas höher ausgefallen ist und dankte dem SC Düdingen für die reibungslose Abwicklung dieses Verbands - Wettkampfes. 

​​​​​​​14.09.1958  -  Der kommende Sonntag bringt allen Dudinger Fußballfreunden und auch allen der näheren und weiteren Umgebung ein Vollprogramm für Fußball. Drei Mannschaften aus Düdingen, zwei aus Vully, und eine aus Avenches, werden auf dem Sportplatz Birchhölzli ihr bestes bieten. Das erste Spiel wird bereits um 12.30 Uhr von Stapel gelassen mit der Paarung Vully II - Düdingen II. Beide Mannschaften werden versuchen mit doppeltem Punktegewinn wieder zur Spitze aufzuschließen. Alle werden bereits mit diesem Spiel auf ihre volle Rechnung kommen. Die zweite Begegnung ist jene der Junioren aus Avenches gegen die Benjaminen aus Düdingen ( Beginn 14.15 Uhr ). Das Haupttreffen wird um 16. 00 Uhr den Höhepunkt des Nachmittags bilden. Die erste Garnitur aus Vully und Düdingen werden sich sicher nichts schenken. Da Düdingen I letzten Sonntag gegen Tafers beide Punkte einbüßte, werden sie versuchen dies mit dem morgigen Spiel gegen das starke Vully wieder wettzumachen. Wer sich einen schönen Sonntags-Spaziergang vorgenommen hat, wird sicher nicht reuig sein, wenn er als Abzweigung den Weg zum Birchhölzli einschlägt Ein Vollprogramm mit sechs Mannschaften wird sich sicher niemand entgehen lassen.  

​​​​​​​September 1958  -  Tafers - Düdingen. Das große Sensler-Fußball-Derby vom morgigen Sonntag steht vor der Tür. Die Fußballer von Tafers und Düdingen werden sich um 15.00 Uhr auf dem Birchhölzli-Fußballplatz gegenüberstehen. Zwei alte Gegner, die sich alle Jahre ein heißumstrittenes Duell lieferten und von denen wir sicher auch dieses Jahr etwas zu sehen bekommen. Die Taferser gewannen ihr erstes Spiel gegen Bösingen mit 3:0 Toren. Wie man vernehmen konnte, hat ebenfalls Tafers eine sehr junge Mannschaft. Die Düdinger haben vergangenen Sonntag Murten überlegen geschlagen. Beide Mannschaften gewannen ihre ersten Spiele überlegen und so werden alle Besucher Zeugen eines sicher schönen Spiels. Das Vorspiel bestreiten die Mannschaften von Courtepin I und Düdingen II. Auch schon hier wird jeder auf seine Rechnung kommen. ( 13.15 Uhr. ) Wer also Fußball sehen will, Fußball mit Spannung und Rasse, der komme morgen nach dem Birchhölzli.  

​​​​​​​12.10.1958  -  Am kommenden Sonntag treffen sich auf dem Sportplatz Birchhölzli in Düdingen zwei Gegner, welche sich seit Jahren immer einen harten und spannungsreichen Kampf lieferten. FC Beauregard - SC Düdingen. Der Stadtklub aus Freiburg hat die heutige Saison so gut begonnen, daß er als einziger Verein dieser Gruppe noch ungeschlagen dasteht. ( 5 Spiele , 9 Punkte ). Von neuem wird man auch morgen versuchen, der jungen Düdingerelf eine. starke Mannschaft zu stellen. Die Sturmführung wird wieder dem Ex-Düdinger, P. Lauper, anvertraut, der in den vergangenen Spielen jeweils der eigentliche Dirigent seiner Mannschaft war. Nach dem Spiel vom letzten Sonntag gegen Central in Freiburg sollte auch Düdingen ein ernstes Wort mitzureden haben. Wenn von neuem gekämpft und gespielt wird wie in den letzten Spielen, so kann man in Düdingen nur mit einem Punktegewinn rechnen. Vorerst aber muß gespielt sein. Jeder, der sich ein. spannendes Spiel ansehen will, schlage daher den Weg nach dem Birchhölzli ein. ( Beginn 14.45 Uhr ).  
​​​​​​​
Saison 1958/59 Tabelle
​​​​​​​April 1959  -  Fußballspilzenkampf Düdingen I - Gurmels I. Morgen Sonntag, um 15.30 Uhr findet auf dem Sportplatz Birchhölzli die Auseinandersetzung der Erstplatzierten der Gruppe 2 statt. Spitzenreiter Gurmels bat einen Vorsprung von 4 Punkten auf den Verfolger Düdingen, was die Tabelle anzeigt. Gurmels ist seit Saisonbeginn noch unbesiegt, was sie auch anspornt, diese schöne Leistung bis Saisonende zu halten. Aber für Düdingen ist dieser Match von größter Wichtigkeit, denn eine Niederlage könnte ihnen den 2. Platz kosten, denn wie man weiß, haben dieses Jahr auch die Zweitplatzierten eine Chance in die 2. Liga aufzusteigen. Darum wird es sich für den Fußballfreund lohnen, diesem Match beizuwohnen und dadurch dem Club die Sympathie zu beweisen. Die Passivmitglieder sind höflichst gebeten, die Karte mitzubringen und sie vorzuweisen. Das Spiel wird vom ausgezeichneten Nationalliga Schiedsrichter Guinnard Albert ( Gletterens ) geleitet. Auch das Vorspiel um 13.45 Uhr wird als Spitzenkampf bezeichnet. Es stehen sich die Junioren Düdingen - Domdidier gegenüber, die in der Rangliste die 2 ersten Plätze einnehmen. Das Hauptspiel wird der Springkonkurrenz wegen erst um 15.30 Uhr ausgetragen.  

April 1959  -  Morgen Sonntag um 15 Uhr wird auf dem Sportplatz Birchhölzli nach langem wieder einmal die kämpferische Elf des FC Düdingen am Werk zu sehen sein. Sie hat gegen den hartnäckigen Gegner Richemond Freiburg anzutreten. Die beiden Rivalen haben sich stets ausgeglichene und umstrittene Kämpfe geliefert. Wird es den Senslern wohl gelingen, ihre Siegesserie der 2. Runde fortzusetzen? Drei beachtenswerte Auswärtssiege mit einem Goalverhältnis von 13:2 ist die Bilanz derselben. Wenn sie den Gegner nicht unterschätzen, kann mit Punktezuwachs gerechnet werden. Vergesset nicht, liebe Sportfreunde von nah und fern, am Sonntagnachmittag einen Spaziergang ins heimelige Birch zu unternehmen. Es Wird sich Sicher lohnen, dem vielversprechenden Kampf beizuwohnen. Vorspiel um 13.30 Uhr : Düdingen Junioren gegen FC Misery.  

​​​​​​​​​​​​​​Mai 1959  -  Mit der Schlagerpartie Düdingen - Central wird morgen um 15.00 Uhr die Saison 1958 / 59 auf dem Birchhölzli abgeschlossen. Nach der Niederlage vom letzten Sonntag gegen Vully ist Düdingen von Central nach Verlustpunkten wieder eingeholt worden. Sicher wird es zu einem spannenden Kampf werden, denn das Spiel steht ganz offen. Dieser Match ist für beide Mannschaften Kapital, denn er entscheidet für den event. Aufstieg in die 2. Liga . Wenn Düdingen aber so weiter spielt, wie in den letzten Matches, wird kaum eine Hoffnung bestehen, in die Finalrunde zu treten. Es muß wieder einmal Kampfgeist dabei sein, um zu diesen 2 wichtigen Punkten zu kommen. Sicher war die Niederlage vom letzten Sonntag eine große Warnung für jeden einzelnen, denn in den letzten Matches gingen die Sensler zu siegessicher auf den Platz. Die Bilanz der Dudinger in der 2. Runde ist zwar sehr beachtenswert, denn nebst der Niederlage vom Sonntag buchten sie 5 Siege und ein Unentschieden. Diese einmalige Chance sollte also wahrgenommen werden.  
 
Aufstiegsspiele
​​​​​​​14.06.1959  -  Aufstiegsspiel der 3. in die 2. Liga. Morgen Sonntag, um 15.00 Uhr, findet auf dem Sportplatz Birchhölzli, das für Düdingen 2. Finalspiel für den Aufstieg in die zweite Liga statt. Nach dem nicht gerade rosig ausgegangenen Match vom letzten Sonntag in Romont, besteht für Düdingen keine andere Chance mehr, als diesen Match zu gewinnen, wenn sie diese einmalige Chance für den Aufstieg noch wahrnehmen wollen. Der unberechenbaren Gegner heißt diesmal Villars. Diese Mannschaft hat sich in den letzten Jahren gemacht und wäre heute sicher fähig, in der 2. Liga zu spielen. Es wird wohl zu einem hartnäckigen Kampf kommen, denn schon früher haben sich diese zwei Gegner stets heiß umstrittene Kämpfe geliefert. Die Düdingerelf hat in den letzten Matchen nicht mehr überzeugt, wie anfangs der zweiten Runde. Dieser wichtige Match ist also große Warnung für sie. Wenn aber mit großem Einsatz gespielt wird, sollten sie zum Punktepaare kommen, trotzdem der Match ganz offen steht. Lieber Fußballfreund, verpasse diese letzte Gelegenheit nicht, und mache noch einmal einen Spaziergang ins Birchhölzli. Die Zuschauer sind höflichst gebeten, sich dem Schiedsrichter und den Spielern gegenüber richtig aufzuführen. Das Spiel wird vom gut bekannten Nationalliga-Schiedsrichter Herrn Albert Guinnard, Gletterens geleitet.  

31.7.1959  -  Düdingen Generalversammlung des Sport-Clubs. Am 18. Juli hielt der Sport-Club Düdingen seine ordentliche Generalversammlung ab. Der Präsident, Johann Brülhart, hieß alle Anwesenden herzlich willkommen. Speziell begrüßt wurden die Herren Gemeinderäte Armand Grandjean und Georges Schafer. Aus dem Jahresbericht des Präsidenten konnte man entnehmen, daß in der Saison 1958 / 59 gut gearbeitet wurde. Die erste Mannschaft errang mit 9 Siegen, 4 Unentschieden und 3 Niederlagen den 2. Rang. Leider wurden die Finalspiele zum 3. aufeinanderfolgenden Jahr verloren. Es wurde aber hervorgehoben, daß nicht der Aufstieg der Saison der wichtigste Faktor war, sondern vor allem die Pflege der Kameradschaft. Hierzu kann man nur allen Spielern gratulieren. Die 2. Mannschaft errang ebenfalls den beachtenswerten 2. Rang, mit 10 Siegen, 2 Unentschieden und 2 Niederlagen. Für die große Ueberräschung sorgten einmal mehr die Junioren, die mit 9 Siegen, 2 Unentschieden und nur einer Niederlage Gruppenmeister wurden. Hier gilt dem sich immer jung fühlenden Fridolin Hitz ein großes Lob, der als langjähriger Betreuer Sonntag für Sonntag mit den Jungen reist, und ihnen mit Rat und Tat zur Seite steht. Neben all dem Schönen gab es auch eine traurige Nachricht, nämlich der unerwartete Hinschied des lieben Ehrenmitgliedes und Gönners Pfarreirat Albert Wicky. Um ihm zu danken für die Großzügigkeit, die er dem SportClub gegenüber erwies, wurde für ihn eine Gedenkminute eingeschaltet. Aus dem Kassabericht, vorgelegt von Dominik Pürro, konnte man einen schönen Gewinn feststellen.
Alsdann wurde zu den Wahlen gegriffen. Als Tagespräsident zu denselben wurde Hr. Gemeinderat Georges Schafer gewählt. Es lagen Demissionen vor vom Präsident, Vice-Präsident und vom Sekretär. Zuerst glaubte man zu keinem Entscheid zu kommen. Nach langem Hin und Her wurde der Präsident, sowie der Sekretär erneut gewählt, und mußten somit die Bürde noch ein Jahr auf sich nehmen. Als 1. Trainer wurde wiederum Jenny Cornel und als 2. Rumo Otto bestätigt. Das Komitee stellt sich nun wie folgt zusammen: Präsident: Johann Brülhart; Vice-Präsident: Kurt Jendly; ( neu ) 1. Kassier: Dominik Pürro; 2. Kassier: Arthur Boschung, ( neu ); 1. Sekretär: Marcel Haering; 2. Sekretär: Edgar Lottaz ( neu ); Beisitzer: Cornel Jenny, Josef Hett , Marius Ducret und Adalrich Wider. Weitere Aemter wurden vergeben: Platzchef: Marcel Haering Sen. ;Platzkassier: Gebrüder Brügger; Materialverwalter: Marcel Jendly; Propaganda: Marcel Haering. Nachher hielt Hr. Gemeinderat Grandjean eine aufmunternde Rede. Er überbrachte einen Gruß im Namen des Gemeinderates und dankte dem Komitee für die geleistete Arbeit und gratulierte allen für das sportliche Benehmen der verflossenen Saison. Austritte wurden 4, Eintritte 10 registriert. Die Versammlung wurde geschlossen, indem der unermüdliche Präsident nochmals allen dankte und allen eine gute Heimkehr wünschte. Nach der Versammlung wurde ein kleiner Imbiß offeriert. Den Spendern sei herzlich gedankt.

 
Traditionelle Sylvesterabend
13.12.1959  -  Wiederum geht ein Jahr dem Ende entgegen. Sylvester, letzter Tag des Jahres. Was hat uns 1959 gebracht, Pech oder Glück ? Für alle die vom Pech verfolgt waren, wird das 1960 sicher wieder ein Besseres werden. Das dem Ende zugehende 1959 wollen wir also miteinander verbringen, und in einem gemütlichen Sylvesterabend Freud und Leid gemeinsam teilen. Dieser Abend wird wie in den verflossenen Jahren, wiederum vom Sport-Club durchgeführt. Sie werden sich bestimmmt wieder große Mühe geben, den Abend so gut als möglich zu gestalten, damit diese alte Tradition für Jung und Alt weiterhin in guter Erinnerung bleibe. Darum kommt zahlreich ins Central, um dem Club wie bisanhin erwiesene Sympathie weiterhin zu bezeugn. Alle Ehren-, Frei- und Passivmitglieder, sowie Feunde und Gönner sind herzlich willkommen. 

Bei dieser Gelegenheit möchten wir nicht unterlassen, allen Fußballreunden ein glückliches und torreiches 1960 zu wünschen; besonderen Dank allen Gönnern und all denen die zum guten Gelingen im Spot-Club im Jahre 1959 mitgewirkt haben. Es blühe das bevorstehende 1960.​​​​​​​





​​​​​​​